Kollektenansagen für Pfarreiblätter und Gottesdienste

Für welche Welt wollen wir verantwortlich sein?

Ihre Kollekten aus Gottesdiensten, Suppentagen und weiteren Fastenaktionen unterstützten unsere Partnerorganisationen und bilden somit das Fundament unserer erfolgreichen Arbeit im globalen Süden, wo wir in Afrika, Asien und Lateinamerika rund 1 Million Menschen in extremer Armut erreichen.

Das beherzte Mittragen von allen Mitwirkenden und Freiwilligen in Ihrer Pfarrei ermöglicht es, dass wir mit unseren Südpartnern diese vorbildlich gelebte Solidarität im Süden verbreiten, vervielfachen und viel Gutes bewirken können. Dafür sind wir sehr dankbar. Auch die Schweizer Bischöfe unterstützen das Engagement von Fastenaktion.

«Als „Wohfühl-Manager“ für die Pfarreien liegt es mir am Herzen, dass Sie für alle Anliegen und Fragen eine Anlaufstelle haben: Antworten liefere ich stets lösungsorientiert und mit einem Lächeln.»

Phil Eicher

Kontaktperson für Pfarreien und kirchliche Institutionen

041 227 59 13

Mail

Ganz herzlichen Dank für Ihr wertvolles Engagement in den Pfarreien!

Ergänzende Kollekten-Möglichkeiten 

Gerne machen wir Sie auf weitere Kollekten-Möglichkeiten aufmerksam. Auf www.fastenaktion.ch/online-spende können Ihre Gemeindemitglieder mit Kreditkarte, TWINT oder PayPal direkt online spenden. Empfehlen Sie unter Bemerkungen Ihre Pfarrei zu notieren.

  • 1

    Ermöglichen Sie TWINT-Kollekten für Fastenaktion:

    Sie können bei uns einen TWINT-QR-Code speziell für Ihre Pfarrei bestellen. Sonja Lüthi berät Sie gerne: luethi@fastenopfer.ch
  • 2

    Sammeln Sie auf Ihrer Fastenaktion-Pfarrei-Webseite:

    Wir erstellen für Sie eine individualisierte Spendenseite für Ihre Pfarrei/Seelsorgeeinheit/Ihren Pastoralraum auf fastenaktion.ch. Ein Beispiel finden Sie unter diesem Link. Danach wählen Sie lediglich noch Ihren grafischen Hinweis-Banner zur Verlinkung für Ihre Webseite hier aus (Klick auf Beispielbanner rechts).
  • 3

    Per Online-Spenden:

    Auf www.fastenaktion.ch/online-spende  können Sie mit Ihrer Kreditkarte, TWINT oder PayPal direkt Online spenden. Bitte geben Sie bei den Bemerkungen Ihre Pfarrei an.
  • 4

    Fastenaktion-Säcklein

    Bestellen Sie das Fastenaktion-Säcklein mit eingestecktem Einzahlungsschein oder TWINT-Code im Fastenaktion-Shop.
  • 5

    Per Einzahlungsschein:

    Postkonto 60-19191-7, Fastenaktion, Alpenquai 4, 6002 Luzern
  • 6

    Per E-Banking:

    IBAN- CH16 0900 0000 6001 9191 7, Fastenaktion, Alpenquai 4, 6000 Luzern 2

Erfahren Sie hier, wie Sie eine individuelle Spenden-Webseite für Ihre Pfarrei bestellen können.

Erfolgreiche Aktion mit Sammel-Boxen

Immer wieder erreichen uns wunderbare Erfolgsgeschichten. Aus der letzten Kampagne bleibt die gelungene Aktion der Misión Catolica de Lengua Española in Zürich in bester Erinnerung. Während den ersten beiden Fastensonntagen wurden die Kindersammelboxen aus Karton anlässlich der Gottesdienste verteilt und am Palmsonntag wieder eingezogen.

Dank dieser Art des Sammelns zu Hause in den Familien erreichten uns fünfmal höhere Zuwendungen als in den Vorjahren. Hier gibt es ein paar Hinweise und Tipps für den Einsatz der Sammelboxen.

Flyer für Anderssprachige zur Ökumenischen Kampagne 2023

Für Spanisch, Englisch und Portugiesisch sprechende Pfarreimitglieder: Der Flyer zur Ökumenischen Kampagne

Projekt-Beispiele für Ihre Kollekte 2023

Für Spenden- und Kollektenaufrufe stellen wir Ihnen hier zwei mögliche Projekte vor. Klicken Sie auf die Bilder, um diese in grosser Auflösung herunterzuladen.

Philippinen ALLGEMEIN

Fischereifamilien schützen ihre Lebensgrundlage

Das Leben der Fischereifamilien in der Bucht Bantayan war bedroht: Der Fischfang nahm dramatisch ab. Zum einen, weil grosse Fangboote in die Bucht vordrangen und sich der Fischbestand nicht mehr erholen konnte. Aber auch, weil sie selbst die Mangrovenwälder zerstörten und angefangen hatten, mit Dynamit zu fischen.

Zusammen mit der Bevölkerung und Gemeindebehörden stellt die Fastenaktion-Partnerorganisation Cerd die Lebensgrundlagen wieder her, um das Einkommen von 450 Haushalten langfristig zu sichern. Zum Beispiel gibt es nun wieder Schutzzonen vor der Küste, welche Frauen bewirtschaften.

Indien ISCDC

Adivasi verteidigen gemeinsam ihre Lebensgrundlagen

Viele Adivasifamilien in Chhattisgarh haben nicht genug zu essen. Deshalb sind sie von Geldverleihern und Grossgrundbesitzern abhängig. Begleitet von der Fastenaktion-Partnerorganisation Asha verbessern sie ihre Ernährungssituation und gewinnen allmählich ihre Selbständigkeit zurück.

Zum Beispiel bauen Frauen und Männer getrennt Spar- und Getreidebanken auf, um ihre Abhängigkeit von den Geldverleihern zu reduzieren und den Landverlust zu stoppen.

 

Spendenbanner

Klicken Sie auf einen Banner und laden Sie das Bild für Ihre Pfarrei-Webseite herunter.
Falls Sie sich einen Spendenbanner ohne QR-TWINT wünschen, melden Sie sich bitte bei Phil Eicher.

Querformat: 3:1

Querformat: 3:2

Hochformat: 1:2