Aktuell

Agrarökologie

© Natacha Forte / Fastenaktion

Ein Garten wie kein anderer

07.07.2022

Natacha Forte ist bei Fastenaktion für das Sparöfen-Projekt in Kenia verantwortlich. Im Mai konnte sie erstmals in das ostafrikanische Land reisen. Da traf si…

© Fastenaktion

Auf die eigenen Stärken konzentrieren

29.06.2022

Die Koordinator:innen von Fastenaktion berichten über die Lebensumstände in ihren Ländern. Hier folgen die Stimmen von Sam Barthélémy und Natacha Compaoré…

© Fastenaktion

Gemeinsam den Hunger beenden

16.06.2022

Die Koordinator:innen von Fastenaktion berichten über die Lebensumstände in ihren Ländern. Hier folgt die Stimme von Germain Nyembo, Koordinator Demokratisch…

© Fastenaktion

Syngenta trägt Scheuklappen

19.05.2022

Agrarmulti Syngenta behauptet, weil wir in Europa Bioprodukte essen, leiden Menschen in Afrika an Hunger – eine ziemlich verkürzte Sichtweise.

© Fastenaktion

Rechte der Bäuerinnen und Bauern müssen in Konfliktzeiten geschützt werden

17.04.2022

Nach wie vor sind die Bäuerinnen und Bauern, obwohl sie die Nahrungsmittel produzieren, am stärksten von Hunger und Armut betroffen. Der 17. April ist der Int…

© Fastenaktion

Ein Ofen ist nicht nur zum Kochen gut

05.04.2022

Zwei Jahre lang konnte Leon Jander, Programmverantwortlicher Kenya von Fastenaktion, aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht nach Kenya reisen. Während dieser …

Brasilien OPAN, Staudamm Brasilien

Warum im Paradies Hunger entsteht

24.03.2022

Eine Welt ohne Hunger ist möglich, wenn alle Zugang zu Wasser haben. Helfen Sie indigenen Gemeinschaften, ihren Fluss vor geplanten Übernutzung zu schützen u…

Maria Souza giesst Salatpflanzen im selbst gebauten Gewaechshaus.Pará, Brasil.© Fastenaktion, Danilo Ramos

Erst stirbt das Wasser. Dann kommt der Hunger.

18.03.2022

Fördern Sie den Zugang zu Wasser für Kleinbauernfamilien. Mit Hilfe von Fastenaktion können sich indigenen Gemeinschaften gegen Staudamm-Projekte wehren. Unt…

© Fastenaktion

HEKS und Fastenaktion fordern Klimagerechtigkeit

28.02.2022

In einigen Regionen der Welt sind die Grenzen der Anpassungsfähigkeit an den Klimawandel bereits erreicht. Zu diesem alarmierenden Schluss kommt der Bericht de…

© Fastenaktion / Handyfoto

Zerstörte Dörfer – Strassen unter Wasser

09.02.2022

Am Sontag erreichte der Wirbelsturm Batsiray Madagaskar. Nicht nur wurden ganze Dörfer zerstört, der anhaltende Regen hat auch viele Felder und Bäume – die…

© Fastenaktion

Lange Schulschliessungen wegen Corona

27.01.2022

Tobias Buser konnte als Verantwortlicher für das Landesprogramm in Madagaskar erstmals Ende Dezember auf die Insel reisen. Im Rahmen der Treffen mit unseren Pr…

© Fastenaktion / Fairpicture

Träume sollen wahr werden

27.01.2022

Die junge Schülerin Fély wünscht sich, dass in ihrem Dorf alle Kinder zur Schule gehen können. Sie träumt davon Medizin zu studieren, um als Ärztin ihren …

© Fastenaktion / Fairpicture

Genügend Schulen, Spitäler und Häuser für alle

27.01.2022

Seit Monaten warten die Menschen im Süden Madagaskars auf Regen. In unserer Reihe «Hoffnung trotz Dürre» teilen Menschen vor Ort ihre Erfahrungen mit uns un…

© Fastenaktion / Fairpicture

Der Klimawandel bedroht Leben

27.01.2022

Seit Monaten warten die Menschen im Süden Madagaskars auf Regen. In unserer Reihe «Hoffnung trotz Dürre» teilen Menschen vor Ort ihre Erfahrungen mit uns un…

© Fastenaktion/ Fairpicture

Hoffnung auf Regen

27.01.2022

Seit Monaten warten die Menschen im Süden Madagaskars auf Regen. In unserer Reihe «Hoffnung trotz Dürre» teilen Menschen vor Ort ihre Erfahrungen mit uns und berichten über die Wirkung …

© Fastenaktion/ Fairpicture

Die Gemeinschaft stärken

27.01.2022

Seit Monaten warten die Menschen im Süden Madagaskars auf Regen. In unserer Reihe «Hoffnung trotz Dürre» teilen Menschen vor Ort ihre Erfahrungen mit uns und berichten über die Wirkung …

© Fastenaktion/ Fairpicture

«Für uns selber sorgen»

27.01.2022

Seit Monaten warten die Menschen im Süden Madagaskars auf Regen. In unserer Reihe «Hoffnung trotz Dürre» teilen Menschen vor Ort ihre Erfahrungen mit uns un…

© Iako M. Randrianarivelo / Fastenaktion

Was Menschenrechte mit Nahrung zu tun haben

10.12.2021

Ein Kommentar zum Tag der Menschenrechte von Claudia Fuhrer, Expertin für Ernährungsgerechtigkeit bei Fastenaktion.

Dr. David Becker, Professor für Sozialpsychologie und interkulturelle Praxis an der Sigmund-Freud-Universität Berlin.

Wie geht es dir?

15.10.2021

Ein Kommentar zum UN-Welternährungsgipfel (UNFSS) von Claudia Fuhrer, Expertin für Ernährungsgerechtigkeit bei Fastenaktion.

Konzerninteressen statt Recht auf Nahrung

23.09.2021

Ein Kommentar zum UN-Welternährungsgipfel (UNFSS) von Claudia Fuhrer, Expertin für Ernährungsgerechtigkeit bei Fastenaktion.

Schweizer Scheindialoge für die Welternährung

08.07.2021

Im Vorfeld des Welternährungsgipfels im September 2021 in New York: Schweizer NGO und Hilfswerke über ihre Dialoge mit dem Bundesamt für Landwirtschaft.

Bäuerinnengruppe im Fastenaktion-Programm Desece in Kenya

Nun steht die Schweiz in der Pflicht

27.08.2020

Bauern und Bäuerinnen sind in vielen Ländern am stärksten betroffen von Hunger und extremer Armut. Um dies zu ändern muss die Schweiz ihren Beitrag leisten.…

Kleinbäuerinnen stellen ihre biologisch angebauten Produkte auf der Agrarökologie-Konferenz in Nyahururu aus., November 2019. © Fastenaktion/Eyeris Communications

Kenya: 4000 agrarökologische Bäuerinnen und Bauern, die sich trotz Covid-19 selbst versorgen

09.07.2020

Dank Agrarökologie hat Covid-19 keine grossen Auswirkungen auf die landwirtschaftliche Projekte in Kenya gehabt.

Kampagne 2020: Briefaktion ans Seco zu Saatgut

Die Reaktion des Seco auf unsere Briefaktion

15.06.2020

2300 Menschen aus 11 Ländern schrieben ans Staatssekretariat für Wirtschaft: Saatgut soll Bäuerinnen und Bauern gehören. Nun antworten Fastenaktion und HEKS…

Haiti: Partnerorganisationen der Fastenaktion informieren über Corona und verteilen Material zur Desinfektion.

Haiti: Zuerst braucht es Information über Corona

01.05.2020

Klimawandel und Korruption bringen viel Leid über Haiti. Über den Corona-Virus wird nur ungenügend informiert. Fastenaktion informiert und gibt Hygienemateri…

Brief aus dem Senegal ans Seco: Saatgut gehört in die Hände von Bäuerinnen und Bauern

Schweiz: Ökumenische Kampagne: Lichtblicke trotz Absagen und Spendeneinbruch

13.04.2020

Saatgut soll Bäuerinnen und Bauern gehören, die es nutzen. Das fordern über 2300 Menschen aus 11 Ländern in Briefen ans Seco. Dieses hat sich geäussert.

Ein Schweizer Bauer trifft eine Südafrikanische Aktivistin

19.03.2020

Unser Kampagnengast Mercia Andrews musste wegen der Lage zum Corona-Virus früher heimreisen. Wir haben für Sie hier ein paar Alternativangebote.

Kolumbianischer Junge mit Maiskolben in der Hand.

Gemeinsam für eine Landwirtschaft, die unsere Zukunft sichert

18.12.2019

Die Ökumenische Kampagne 2020 zeigt auf, wie wichtig die Bewahrung von lokal produziertem Saatgut für die Ernährung der Menschheit ist. Mehr...

Die Agrarökologie im Fokus am Welternährungstag

24.10.2019

Am Welternährungstag stand primär die Veränderung des Landwirtschaftssystems im Vordergrund. Eine Veränderung hin zu hin zu agrarökologischen Anbaumethoden…

Philippinische Partnerorganisation ausgezeichnet

21.01.2019

Für ihre innovativen, agrarökologischen Anbaumethoden und dem Einsatz gegen Hunger und Armut wurde eine unserer Partnerorganisationen ausgezeichnet.

Verbot von Glyphosat in Brasilien: ein Meilenstein?

20.08.2018

In Brasilien wurden dieses und weitere Pestizide verboten, auch dank Fastenaktion. Das Verbot soll bleiben bis deren Schädlichkeit geklärt ist.

Solidarische Landwirtschaft: Lokal statt global

28.05.2018

Eine Gartenkooperative in Zürich zeigt, wie ein selbstbestimmtes Ernährungssystem möglich ist. Einblick in eine Initiative für eine soziale und ökologisch …

Agrarökologie hat auch eine politische Dimension

18.04.2018

Agrarökologie stellt eine vielversprechende Lösung dar, um Hunger und Armut zu beseitigen und die UN-Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Was das heisst, lesen …

«Auch die Natur braucht Nahrung»

16.10.2017

Um die Ernährung zu sichern, braucht es ein Landwirtschaftsmodell, das die Rechte von Mensch und Natur respektiert. David Diaz erklärt, wie das aussieht.