Fastenopfer heisst neu:
Fastenaktion  
Gemeinsam Hunger beenden
Der Name ändert, unsere Werte bleiben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
close-disruptor

Brasilien

Information

Ende 2020 hat Fastenaktion nach einer dreijährigen Abschlussphase sein Landesprogramm in Brasilien beendet. Die Arbeit der Partnerorganisationen mit den Menschen in den Dörfern und im Amazonasgebiet geht mit anderen Finanzpartnern weiter.

Weiter der Fastenaktion unterstützt wird jedoch die entwicklungspolitische Arbeit im Rahmen der Internationalen Programme Rohstoffe und Menschenrechte sowie Energie- und Klimagerechtigkeit.

Brasilien OPAN, Staudamm Brasilien

Warum im Paradies Hunger entsteht

24.03.2022

Eine Welt ohne Hunger ist möglich, wenn alle Zugang zu Wasser haben. Helfen Sie indigenen Gemeinschaften, ihren Fluss vor geplanten Übernutzung zu schützen und so ihr Recht auf Nahrung zu…

Maria Souza giesst Salatpflanzen im selbst gebauten Gewaechshaus.Pará, Brasil.© Fastenaktion, Danilo Ramos

Erst stirbt das Wasser. Dann kommt der Hunger.

18.03.2022

Fördern Sie den Zugang zu Wasser für Kleinbauernfamilien. Mit Hilfe von Fastenaktion können sich indigenen Gemeinschaften gegen Staudamm-Projekte wehren. Unt…

Den Worten müssen Taten folgen

16.11.2021

Abschlusskommentar von Stefan Salzmann zum Weltklimagipfel COP26 in Glasgow.

BrasilienBevölkerungLebenserwartungAlphabetisierungKindersterblichkeitBruttonationaleinkommen pro Kopf
200.4 Mio.74 Jahre91.3 %1.4 %11 690 US-$
7.9 Mio.83 Jahre99.6 %0.43 %82 430 US-$
Brasilien
Bevölkerung200.4 Mio.7.9 Mio.
Lebenserwartung74 Jahre83 Jahre
Alphabetisierung91.3 %99.6 %
Kindersterblichkeit1.4 %0.43 %
Bruttonationaleinkommen pro Kopf11 690 US-$82 430 US-$

Projekte in Brasilien

Brasilien OPAN, Juruena, EKG

Mehr Unterstützung dank moderner Kommunikation

Dank moderner Kommunikation können indigene Gemeinschaften in Brasilien sich zunehmend selbst gegen die Bedrohung ihres Lebensraums wehren.

Mehr

Alle Unterlagen zu Brasilien finden Sie

hier